Out of Date

This website has not been updated for some years. This website has been left as it may still contain useful content.



Gewalt auf Aktionen

Versucht gewalttätigen Situationen zuvorzukommen.

SETZT EURE EIGENEN GRENZEN.

Es ist wichtig, die Kontrolle zu behalten. Bleibt ruhig. Wenn ihr anfangt, den Kopf zu verlieren: tretet einen Moment zurück und beruhigt euch wieder. Wenn ihr zulasst, daß eure Handlungen von feindlich gestimmten Gegenübern bestimmt werden, verliert ihr die Kontrolle über die Situation und den Protest.

Es ist einfacher, Schritte zu tun, die Gewalt vorbeugen, als Gewalt zu stoppen, die einmal begonnen hat. Eine Karneval-Atmosphäre kann z.B. die Stimmung auflockern und Spannungen zerstreuen (Hört sich vielleicht seltsam an, funktioniert aber).

Versucht, schnelles Rennen, Rufen und Beschimpfen zu vermeiden. All diese Dinge können als Drohung interpretiert werden und aggressive Reaktionen provozieren.

Ruhiges Argumentieren, Augenkontakt, eure Arme an eurer Seite halten, diese Dinge können helfen, eine hitzige Debatte zu zerstreuen. Versucht, das Thema nicht zu personalisieren, indem ihr Individuen verbal angreift, besonders nicht jene, die nicht verantwortlich dafür sind, die großen Entscheidungen zu treffen.

Bezugsgruppen Inhalt Presse